This is a Clilstore unit. You can link all words to dictionaries.

Lunge der Kuh

Lunge

Die Lunge des Rindes zeigt gegenüber den anderen Haussäugetieren eine charakteristische Besonderheit. Sie gliedert sich in mehrere, voneinander abgegrenzte Lungenlappen. Außerdem weist die Lunge eine verhältnismäßig geringe Kapillardichte und eine geringe, am Gasaustausch beteiligte Oberfläche auf. Dies wird durch eine höhere Ventilation ausgeglichen. Die Lunge ist im, Verhältnis zur Körpermassse, klein. Die „Lungenreifung“ findet erst wenige Tage vor dem Geburtstermin statt. Die Entwicklung der Lunge nach der Geburt korreliert besser mit der Körpermasse als mit dem Alter (gute Körpermassen-Entwicklung = gute Lungen-Entwicklung!). Vollendung der funktionellen „Lungenreifung“ ist bei einer Körpermasse von etwa 300 kg bzw. im Alter von ca. einem Jahr. Die Rinderlunge hat eine starke Segmentierung. Eine Konsequenz daraus ist ein hoher Anteil von Bindegewebe in der Lunge. Das bedeutet es hat höhere resistive Widerstände und eine geringe Dehnbarkeit des Lungengewebes, als haben sie eine geringere Atemtiefe.

Short url:   http://multidict.net/cs/3374