This is a Clilstore unit. You can link all words to dictionaries.

Leber Lunge Niere

Leber, Lunge und Niere im Allgemeinen

 

 

Die Leber

 

Die Leber ist das zentrale Organ des gesamten Stoffwechsels und die größte Drüse des Körpers. Sie besteht aus Hunderttausenden von Leberläppchen und sie übernimmt viel verschiedene Funktionen ebenso ist die Leber eng mit dem Blutkreislauf verbunden. Die wichtigsten Aufgaben der Drüse sind die Entgiftung des Blutes, Speicherung von Blut, Stabilisierung des Nährstoffgehaltes im Blut, Erzeugung der Gallenflüssigkeit, Beteiligung am Fettstoffwechsel und kurzzeitige Speicherung von Vitamine. Beim Menschen liegt die Leber im rechten Oberbauch, direkt unter dem Zwerchfell und ragt mit dem linken Lappen bis zur linken Hälfte des Oberbauchs. Bei der Kuh ist die Drüse wegen den Pansen nach rechts verschoben und wird auf der linken Seite vom Pansen begrenzt. Fettleber, Hepatitis und Leberzirrhose gehören zu den bekanntesten Krankheiten der Leber.

 

Die Lunge

 

Die Lunge (Pulmo) besteht aus zwei Lungenflügeln (rechter und linker) welche aus einem schwammigen Gewebe besteht. Ihre Hauptaufgabe ist, dass sauerstoffhaltige Luft in den Körper gelangt und danach sauerstoffarme wieder abgibt. Die Luft gelangt über die Nase in den Rachenraum wo sie gereinigt und leicht angefeuchtet sowie angewärmt wird. Danach geht die Luft über dem Kehlkopf in die Luftröhre. Die Luftröhre teilt sich in zwei Lungenflügel in der sich die Bronchien befinden. In den Lungenbläschen (welche sich in den Bronchien befindet) findet der Gasaustausch statt. Die Kapillaren ziehen aus der eingeatmeten Luft den Sauerstoff wieder heraus und geben dann Kohlendioxyd wieder ab.

Besonderheit zwischen Nutztieren: Bei einer starken Beanspruchung kann die Lunge kurzzeitig bis zu 400 Liter Luftmenge je Minute benötigen. Im Ruhezustand benötigt es die Luftmenge von 40-50 Liter.

 

Die Niere

 

Ein gesunder Mensch hat zwei Nieren welche als Filterorgane fungieren. So reinigen sie den Menschen von Schädlichen Substanzen und reguliert den Blutdruck, Wasser- und Salzhaushalt. Auf den Nieren sitzen die Nebennieren auf. Diese produzieren viele wichtige Hormone welche zum Beispiel die Aufnahme von Kalium und Phosphat steuert.

Aus den Nieren gehen die Harnleiter vor. Sie bringen den Harn zur Harnblase.

Zuerst wird das Blut, welches durch die Niere fließt, von Gift- und Schadstoffen befreit. Verwertbare Stoffe wie Wasser und Mineralstoffe werden wieder in den Blutkreislauf eingeführt. Der Rest wird anschließend zur Harnblase geleitet. An einem Tag werden 1500 Liter Blut im Menschlichen Körper gefiltert. So entstehen 170 Liter Primärharn. Nach dem durchlauf in der Hendle’schen Schleife bleiben nur mehr 1,7 Liter übrig.

Häufige Krankheiten sind die Nierenentzündung und der Nierenkrebs.    

Die Niere bei Kaninchen und Schweine ist Oberflächlich glatt.

Short url:   http://multidict.net/cs/3384