This is a Clilstore unit. You can link all words to dictionaries.

Don't insist on English

Ich weiß, was Sie denken. Sie denken, ich habe mich verlaufen und jemand wird gleich auf die Bühne kommen, um mich behutsam zu meinem Stuhl zurück zu führen. (Applaus) Das passiert mir in Dubai die ganze Zeit. "Sind Sie im Urlaub hier, meine Liebe?" (Gelächter) "Besuchen Sie die Kinder? Wie lange bleiben Sie?"

Tatsächlich hoffe ich, ich bleibe noch ein bisschen länger. Ich lebe und unterrichte im Golf seit über 30 Jahren. (Applaus) In dieser Zeit habe ich viele Veränderungen gesehen. Diese Statistik hier ist ziemlich schockierend. Und ich will Ihnen heute etwas über Sprachverlust erzählen und über die Globalisierung der englischen Sprache. Ich will Ihnen von einer Freundin erzählen, die Erwachsenen in Abu Dhabi Englischunterricht gab. Eines schönen Tages ging sie mit ihnen in den Garten, um ihnen Vokabeln aus der Natur beizubringen. Aber am Ende war sie es, die all die arabischen Ausdrücke für die Pflanzenwelt lernte, ebenso wie ihre Verwendung – medizinisch, kosmetisch, zum Kochen und Würzen. Woher hatten ihre Studenten all dieses Wissen? Natürlich von ihren Großeltern und sogar ihren Urgroßeltern. Ich muss Ihnen nicht erzählen, wie wichtig die Fähigkeit ist, über Generationen hinweg kommunizieren zu können.

Aber traurigerweise sterben heute soviele Sprachen aus wie noch nie zuvor. Alle 14 Tage stirbt eine Sprache. Gleichzeitig ist heute Englisch die unbestrittene Weltsprache. Könnte es da einen Zusammenhang geben? Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass ich viel Wandel gesehen habe. Als ich zum ersten Mal zum Golf kam, kam ich nach Kuwait, zu der Zeit, als das noch eine mühselige Reise war. Das ist noch gar nicht so lang her. Das hier ist ein bisschen zu früh. Aber gleichwohl wurde ich vom Britischen Rat eingestellt, gemeinsam mit etwa 25 anderen Lehrkräften. Wir waren die ersten nicht-Muslime, die in den staatlichen Schulen von Kuwait unterrichteten. Wir wurden hergebracht, um Englisch zu unterrichten,weil die Regierung das Land modernisieren und die Bürgerinnen und Bürger durch Bildung stärken wollten. Und natürlich profitierte das Vereinigte Königreich von einem Teil dieses herrlichen Wohlstands durch das Öl.

Okay. Die größte Veränderung, die ich beobachtet habe – wie sich das Unterrichten von Englisch von einer wechselseitig nützlichen Sache zu dem massiven internationalen Geschäft gewandelt hat, das es heute ist. Es ist nicht mehr nur eine Fremdsprache im Lehrplan. Und es ist auch nicht mehr nur der Bereich von Mutter England. Jede englischsprachige Nation der Welt ist zu einem Mitläufer geworden.Und warum auch nicht? Schließlich findet man – gemäß der neusten Rangliste der Universitäten weltweit – die beste Bildung an den Universitäten in England und den Vereinigten Staaten. Also will natürlich jeder eine englische Bildung haben. Aber wenn man kein Muttersprachler ist, muss man einen Test bestehen.

Kann es richtig sein, einen Studenten einzig aufgrund seiner sprachlichen Fähigkeit abzulehnen?Vielleicht ist er ein Computerwissenschaftler, der genial ist. Bräuchte er die selbe Sprache wie zum Beispiel ein Anwalt? Ich glaube das nicht. Wir Englischlehrer weisen sie ständig ab. Wir stellen ein Stoppschild auf und halten sie auf ihrem Weg auf. Sie können ihren Traum nicht weiter verfolgen, bevor sie Englisch können. Lassen Sie es mich so sagen, wenn ich einen einsprachigen, holländisch sprechenden Menschen träfe, der das Heilmittel für Krebs hätte, würde ich verhindern, dass er an meine Britische Universität kommt? Ich denke nicht. Aber tatsächlich tun wir genau das. Wir Englischlehrer sind die Torwächter. Als erstes müssen Sie uns befriedigen damit, dass Ihr Englisch gut genug ist. Es kann gefährlich sein, einem kleinen Teil der Gesellschaft zu viel Macht zu geben. Vielleicht ist die Barriere zu grundlegend. 

Okay. "Aber", höre ich Sie sagen, "was ist mit der Forschung? Es geschieht alles in Englisch." Die Bücher sind Englisch, die Publikationen werden in Englisch gemacht, aber das ist eine sich selbst erfüllende Prophezeihung. Sie befördert die Englisch-Anforderungen. Und so geht es immer weiter. Ich frage Sie, was ist mit dem Übersetzen passiert? Denken Sie an das Islamische Goldene Zeitalter, da gab es eine Menge Übersetzung. Sie übersetzten aus dem Lateinischen und Griechischen ins Arabische, ins Persische und dann wurde es in die germanischen und romanischen Sprachen von Europa übersetzt.Und so strahlte Licht in die dunklen Zeitalter von Europa. Verstehen Sie mich nicht falsch; ich bin nicht dagegen, Englisch zu unterrichten, all ihr Englischlehrer da draussen. Ich liebe den Gedanken, eine Weltsprache zu haben. Wir brauchen sie heute mehr als je zuvor. Aber ich bin dagegen, sie als Hürde zu verwenden. Wollen wir wirklich mit 600 Sprachen enden, von denen die hauptsächliche Englisch oder Chinesisch ist? Wir brauchen mehr als das. Wo ziehen wir die Trennlinie? Dieses System setzt Intelligenzmit Englischkenntnissen gleich, was ein sehr beliebiger Maßstab ist. 

(Applaus) 

Ich will Sie daran erinnern, dass die Giganten, auf deren Schultern die heutigen Gebildeten stehen die englische Sprache nicht brauchten, sie mussten keinen Englischtest bestehen. Typisches Beispiel, Einstein. Er wurde übrigens in der Schule als förderungsbedürftig eingestuft, denn tatsächlich war er Legastheniker. Aber zum Glück für die Welt musste er keinen Englischtest bestehen. Denn damit fing man erst 1964 an, mit TOEFL zum Beispiel, dem Amerikanischen Englischtest. Das ist inzwischen explodiert.Es gibt Unmengen von Tests in Englisch. Und Abermillionen von Studenten machen diese Tests jedes Jahr. Sie und ich, wir können jetzt sagen, diese Gebühren seien nicht schlimm, das sei okay. Aber sie sind untragbar für Millionen armer Leute. Also lehnen wir sie von vorneherein ab. 

(Applaus) 

Das erinnert mich an eine Schlagzeile, die ich kürzlich sah: "Bildung: Die große Kluft." Jetzt verstehe ich es, ich begreife, warum die Leute sich auf Englisch konzentrieren. Sie wollen ihren Kindern im Leben die besten Chancen geben. Und dazu brauchen sie eine westliche Ausbildung. Denn natürlich gehen die besten Jobs an die Leute aus den westlichen Universitäten, von denen ich zuvor sprach. Es ist ein Kreislauf. 

Okay. Lassen Sie mich Ihnen eine Geschichte erzählen über zwei englische Wissenschaftler. Sie führten ein Expermient durch, das mit Genetik zu tun hatte und den vorderen und hinteren Gliedmaßen von Tieren. Aber sie bekamen nicht die Resultate, die sie wollten. Sie wussten wirklich nicht, was sie machen sollten bis sie einen deutschen Wissenschaftler trafen, der feststellte, dass sie für die vorderen und hinteren Gliedmassen zwei unterschiedliche Wörter verwendeten, während die Genetik diese nicht differenzierte, ebenso wie die deutsche Sprache. Bingo, das Problem war gelöst. Wenn man einen Gedanken nicht denken kann, steckt man fest. Aber wenn eine andere Sprache den Gedanken denken kann, dann können wir durch Zusammenareit viel mehr erreichen und lernen. 

Meine Tochter kam aus England nach Kuwait. Sie hatte in Arabisch Naturwissenschaften und Mathematik gelernt. Sie war an einer arabischen Mittelschule. In ihrer Oberschule musste sie es ins Englische übersetzen. Sie war die Klassenbeste in diesen Fächern. Das sagt uns, dass, wenn Studenten von anderswo kommen, wir sie vielleicht nicht genug schätzen dafür, was sie wissen und dafür, dass sie es in ihrer eigenen Sprache wissen. Wenn eine Sprache stirbt, wissen wir nicht, was wir mit dieser Sprache verlieren. 

Das ist – ich weiß nicht, ob Sie das kürzlich auf CNN gesehen haben – sie haben den Heroes Awardeinem kenianischen Hirtenjungen verliehen, der nachts nicht lernen konnte in seinem Dorf, genau wie alle anderen Kinder auch, weil die Kerosinlampe rauchte und seine Augen schädigte. Und überhaupt gab es nie genug Kerosin, denn was kann man sich von einem Dollar am Tag schon kaufen? Also erfand er eine kostenfreie Solarlampe. Und jetzt bekommen die Kinder aus seinem Dorf dieselben Noten in der Schulewie die Kinder, die zu Hause Elektrizität haben. (Applaus) Als er diesen Preis erhielt, sagte er diese wundervollen Worte: "Die Kinder können Afrika von dem, was es heute ist, einem dunklen Kontinent, in einen hellen Kontinenten überführen." Eine einfache Idee, aber sie könnte so weitreichende Konsequenzen haben. 

Menschen, die kein Licht haben ob es nun physisch oder metaphorisch sei, können unsere Prüfungen nicht bestehen, und wir können niemals erfahren, was sie wissen. Lassen Sie uns sie und uns selber nicht im Dunkeln lassen. Lassen Sie uns die Verschiedenheit feiern. Kümmern Sie sich um Ihre Sprache.Nutzen Sie sie, um großartige Ideen zu verbreiten. 

(Applaus) 

Vielen Dank. 

(Applaus) 

Short url:   http://multidict.net/cs/4757